Blog

Heute wird (fast) auf der ganzen Welt der Tag der Freundschaft und der Liebe gefeiert. Fifi wünscht deshalb allen Freunden der Comicladies einen erotischen und phantastischen Tag.

Und wer am heutigen Tag alleine ist, der kann sich Fifi und Babsy in drei detailreichen Comicbänden direkt ins Haus holen.

Wenn du noch ein schnelles Geschenk brauchst oder eine Valentinskarte selber basteln musst dann bleibe ganz ruhig und lese unsere BLogbeiträge der letzten Wochen. Da findest du bestimmt das Richtige, um deine/n Liebste/n doch noch zu überzeugen. 😉

Fifi zeigt euch heute noch einmal drei Geschenke in letzter Minute.

1. An die Handys – Fertig -Los – 2 Sekunden Augenblicke für die Ewigkeit

Sicher sind eure Festplatten und euer Smartphone auch voll mit besonderen Augenblicken, die ihr auf Video oder in Bildern festgehalten habt.
Doch wer nimmt sich schon die Zeit, sie wieder anzusehen?
Für dieses ganz persönliche Geschenk kramt ihr all die Filme und Photos besonderer Augenblicke hervor und schneidet aus jedem Film zwei Sekunden heraus. Fügt diese zu einem kurzen Film zusammen. So kann man in einer Minute bereits 30 Ereignisse festhalten.
Wenn ihr glaubt, 2 Sekunden pro Filmausschnitt sind nicht genug, dann probiert Sie es einfach einmal aus. Ihr werdet überrascht sein.
Und da der Film nicht viel Zeit in Anspruch nimmt und immer wieder schöne Erinnerungen hervorruft, kann man ihn sich auch öfter mal ansehen oder zwischendurch Freunden und Bekannten zeigen, weil es wirklich nur einen Augenblick Zeit kostet.

2. Das ist unser Lied

Wenn ihr ein gemeinsames Lied habt, vielleicht der Song, bei dem ihr euch kennen gelernt oder den ersten Kuss ausgetauscht habt, dann ist dies ein romantisches Geschenk für den Valentinstag.
Sucht euch einen Bilderrahmen und schneidet ein Blatt Papier in der passenden Größe zurecht. Klebt euer Bild oder ein Bild von euch beiden in die Mitte und schreibt den Text eures Liedes kreisförmig um das Photo herum. Fertig. Eine schöne Erinnerung für die/den Liebste/n.

3. Eine unvergessliche Botschaft

Wer noch eine alte Tastatur im Keller hat, kann mit den Buchstaben ein tolles Geschenk kreieren. Buchstaben vorsichtig aus der Tastatur lösen. Meist gelingt dies mit einem flachen Schraubenzieher, aber Vorsicht, damit die Buchstaben nicht ausbrechen.
Buchstaben zu einem lieben Wort zusammenfügen und aufkleben. 3 D Rahmen gibt es übrigens in vielen Drogerienmärkten, die auch Fotoentwicklung anbieten und im schwedischen Möbelhaus für wenige Euros.
Das Bild macht sich auch gut im Büro.

Der 14. Februar ist auch ein guter Anlass, einmal dem besten Freund oder der besten Freundin für die vielen kleinen Dinge zu danken, die eine Freundschaft ausmachen. Einmal Danke sagen oder mit einem kleinen DIY Geschenk eine Freude bereiten.

Hier ein paar Ideen:

1. Das ganz persönliche Erste Hilfe Geschenk für die beste Freundin oder den besten Freund.

Verschenke ein individuell auf deine Freundin/deinen Freund zugeschnittenes Wenn – Dann Buch. Du kannst es als einfache Karte gestalten, als Einzelbild in einem Rahmen (siehe Bild) oder auch als ganzes Buch.

Hier ein paar Beispiele:
„Wenn du mal verduften willst“ Klebe hier ihr/sein Lieblingsparfüm auf.
„Wenn ich mal wieder deine Geduld strapaziere“. Hier ein Stück Wolle als Geduldsfaden aufkleben.
„Wenn ich dir mal wieder was vorheule.“ Hier ein Taschentuch aufkleben.
„Wenn ich mal wieder zu viel rede“ – Hier ein großes Pflaster aufkleben.
Die Möglichkeiten sind endlos…

2. Wichtige Kleinigkeiten.

Besorgt euch ein wieder verschließbares Marmeladenglas und füllt es mit allen Dinge, die deine beste Freundin/dein bester Freund immer verliert oder bei anderen schnorrt, seien es Haargummis, Lippenstift, Labello oder Kleingeld für die Parkuhr, Feuerzeug, Zigaretten oder Handy Aufladegerät. Und wenn man ganz liebe Kinder hat, kann man auch dem Nachwuchs ein Glas füllen. Einfach, weil man sie lieb hat.

3. Der ganz persönliche Lieblingsduft – das ganz persönliche Blumenpotpourri.

So geht es:
Blüten kaufen, die einen besonderen Eigenduft haben. Köpfe der Blumen abschneiden oder die Blätter abzupfen und auf ein Backblech mit Backpapier legen. Es können auch duftende Kräuter sein.
Bevor es damit ab in den Ofen geht, eine Zitrone und eine Orange in Scheiben schneiden und zwischen den Blütenblättern verteilen. Auch Zimt- oder Vanillestangen können nach Wunsch in kleine Stücke geschnitten und darüber verteilt werden.
Nun muss das Blech für ca. drei bis vier Stunden bei unter 100 Grad in den Ofen, damit die Blüten trocknen können. Danach muss das Potpourri für mindestens 5 Stunden auskühlen.
Um zusätzlich einen persönlichen und noch intensiveren Duft hinzuzufügen, füllt man ein Duftöl in eine kleine Sprühflasche und besprüht damit noch einmal die Blüten. Das Potpourri in einer Plastikschale verschließen und mindestens zwei bis drei Tage ruhen lassen.
Das Potpourri verschenkt man am besten in einer luftdicht verschlossenen, durchsichtigen Geschenketüte.

Letzte Geschenketipps gibt es übrigens morgen wieder.

Fifi zeigt euch heute, wie sie ihre ganz persönliche Pop Up Karte mit wenigen Handgriffen erstellt.

Für deine ganz persönliche Pop Up Karte brauchst du nur eine Schere, etwas Kleber, ein schönes Photo und ein paar Stifte.

Falte das Papier oder den Karton in der Mitte. Schneide mit der Schere 4x zu einem Drittel in das Papier damit zwei Streifen entstehen.
Falte die Karte wieder auf, ziehe die zwei Streifen nach innen heraus, bis sie in einem 90 Grad Winkel abstehen. Fertig ist die Pop Up Karte.
Nun könnt ihr auf die vorderen Streifen euer ganz persönliches Photo, eine kleine Liebesbotschaft oder eine Einladung zum Essen aufkleben. Lasst nach unten ein paar Millimeter Platz,damit man die Karte noch zuklappen kann.
Was immer ihr aufklebt, sollte aber auch nicht zu hoch sein, damit es beim Zusammenklappen der Karte nicht rausschaut.

Nun noch verzieren und fertig ist eure ganz persönliche Pop Up Valentins-Karte.

Comicladies.de Newsletter

Posted on Februar 4, 2019
Category: Blog

Ihr wollt euch zum Newsletter anmelden?

Das Formular findet ihr auf jeder Seite von Comicladies.de (also auch hier) ganz unten. Einfach runterscrollen. 😛

Übrigens: Den Newsletter werdet ihr nur viermal jährlich erhalten und wir geben eure Daten nicht an Dritte weiter. (zur Datenschutzerklärung)

Valentinsausgabe

In unsere Valentinsausgabe, die in Kürze erscheint, geben wir euch (wie versprochen) auch zusätzliche Einblicke in die Geschichten aus der Erotikwelt. 😉

Fifi hat mal kurz für euch die Welt bereist. 😉 Wir schalten Live zu ihr rüber!
„Fifi, wie feiern die Menschen in anderen Ländern denn ihren Valentinstag?“

„In Deutschland werden zum Valentinstag meist Blumen verschenkt. Letztes Jahr transportierte allein die Lufthansa laut Wikipedia 800 Tonnen rote Rosen nach Deutschland! Kannst du dir das vorstellen?

In Südafrika dagegen trägt man an diesem Tag Kleidung in weiß und rot, um Reinheit (weiß) und Liebe (rot) zu symbolisieren.

In den USA schenken sich nicht nur Liebende sondern auch Freunde untereinander Schmuckkarten. Da besonders Schulkinder diesem Brauch nachkommen, beläuft sich die Schätzung der verkauften Valentinstagskarten im letzten Jahr auf ca. 1 Milliarde.

In Japan dagegen werden kaum Karten verschenkt. Hier ist das Hauptgeschenkegut Schokolade.

Singapur gehört zu den Hochburgen des Valentinstages. Hier geben die Menschen im Vorfeld des Festes durchschnittlich ca. 500 Dollar aus.

Auch in Großbritannien feiert ca. die Hälfte der Bevölkerung den Valentinstag so, wie wir es gewohnt sind.

In Italien werden zum Valentinstag meistens Liebesschlösser an Brücken befestigt, die mit Datum und Namen der Liebenden versehen sind. Wichtig ist dabei, dass man den Schlüssel ins Wasser wirft, damit niemand dieses Schloss und damit die Liebe wieder auflösen kann. “

Wenn es zwischen Don und Fifi ein Happy End geben sollte (wer es genau wissen will, sollte mal in Band 3 reinlesen), muss sich Fifi vielleicht bald auch Gedanken um Valentinstagsgeschenke machen. Gut, dass unser pfiffiges Girl sich da zu helfen weiß!

Das ganz besondere Photo

Macht euch auf die Suche nach dem richtigen Motiv, um eure Liebste oder euren Liebsten mit einer Liebesbotschaft zu überraschen.

Hier ein paar Beispiele aus Fifis Repertoire:

  • Ein Photo in neuen sexy Dessous, vielleicht noch mit einer großen Schleife an der richtigen Stelle mit der Aufforderung: Wann willst du das auspacken?
  • Ein Photo vor einer Feuerwehrstation oder einem Feuerwehrauto mit der Aufschrift: Auch die Feuerwehr konnte das Feuer, das deine Liebe in mir entfachte, nicht löschen.
  • Ein Photo von dir in einer Achterbahn mit der Aufschrift: Das beste Kribbeln im Bauch bekomme ich nur, wenn ich dich anschaue

Durchforstet doch mal euer Handy, vielleicht bekommt ihr ja eine zündende Idee.


Kuss-Darts

Alles was ihr braucht ist ein Stück Tapete, einen Stift und ein paar Darts-Pfeile oder ein paar Münzen.

Zeichnet eine lebensgroße Figur auf die Tapete und hängt sie an der die Wand. Schaut, was euer Partner/eure Partnerin mit dem Dartpfeil getroffen hat, denn genau diese Stelle müsst ihr nun mit einem langen Kuss verwöhnen. Wer keine Löcher in die Tapete machen möchte, kann die Figur auch auf den Boden legen und aus entsprechendem Abstand eine kleine Münze werfen. Es ist einfacher als es aussieht und man trifft oft nicht dort, wo man es eigentlich vorhatte. ;))

Zeit verschenken

Verschenke eine Box mit 10 herzförmigen Zetteln und lass deine Partnerin/deinen Partner 10 Wünsche (keine Kaufwünsche) aufschreiben, die er/sie sich von dir wünscht. Das kann der Wunsch sein, dass du endlich mal zum Frisör gehst oder sie/ihn mit einer Massage verwöhnst, die Schwiegereltern zu einem selbstgekochten Mittagessen einlädst oder vielleicht im Bett eine neue Stellung versuchst. Einen davon wirst du ziehen und noch in dieser Woche erfüllen. Da der Valentinstag 2019 an einem Donnerstag ist, hast du dann noch 3 ganze Tage Zeit.

5 Ideen für die Liebste/den Liebsten zum Valentinstag
1. 36 Fragen zum Verlieben. Verschiedene Studien haben herausgefunden, dass 36 Fragen reichen, um sich wieder ganz nah zu fühlen. Das ideale Geschenk für einen Valentinsabend zu Hause. Einfach „36 Fragen zum Verlieben“ googeln, ausdrucken und hübsch verpacken. Ein paar Snacks und eine Flasche Sekt dazu. Fertig. Ein spannendes Spiel für einen romantischen Abend.

2. Ein Bonbonglas, gefüllt mit kleinen Zetteln zu einem Thema, das ihr mit Filzstift auf das Glas schreibt.
Beispielthemen: Warum ich dich liebe. Und denn euch dazu nicht genügend einfällt, um das Glas mit Zetteln zu füllen 😉, wie wäre es mit dem Thema:
Was ich bis zum nächsten Valentinstag noch alles mit dir unternehmen möchte.

3. Rubellose selber machen: Gebt eurer liebsten 5 selbstgemachte Rubbellose und lasst sie eines davon aufrubbeln und ihr Geschenk so selber aussuchen. Um Rubbellose selbst zu machen, benötigt man nur etwas Tesa, eine kleine Tube Acrylfarbe, etwas Spüli, einen Pinsel und Pappe. Einfach mal googlen. Was in den Rubbellosen steht, die sie nicht ausgesucht hat, bleibt dann natürlich euer Geheimnis. Mögliche Ideen wären: ein romantisches Candle Light Dinner, eine Nacht in einem Wellnesshotel, einmal die Garage entrümpeln oder ähnliches.

4. Memoryspiel: Warum sind die schönsten Photos immer nur auf dem Handy? Einfach 15 Photos je 2x in Passfotogröße ausdrucken, fertig ist das Erinnerungsmemory für die schönsten Momente eurer Zweisamkeit. Wer es besonders schön haben will, beklebt die Photos auf der Rückseite noch mit buntem Karton

5. Wer schon länger mit seiner liebsten zusammen ist, kann sicher auf viele schöne Erinnerungsorte zurückgreifen. Kauft eine Landkarte, schneidet alle schönen Orte herzförmig aus und macht daraus eine Kette oder legt sie in eine schön verpackte Schachtel. So könnt ihr am Valentinstag gemeinsam in Erinnerung an schöne Erlebnisse schwelgen.
Und wer noch etwas Besonderes hinzufügen will: Das letzte Herz zeigt den Ort, den ihr am nächsten Wochenende besucht.

Prostitution im Tierreich

Posted on Januar 20, 2019
Category: Blog

Nicht nur Fifi und Babsy arbeiten im Bereich der Prostituion. Auch Tiere tauschen Sex gegen Leistung oder Gegenstände. Mehr darauf erfahrt ihr auf unserem Blog.

Dass es in Bordellen mal tierisch abgehen kann, wissen wir ja schon aus unseren Comicbänden. (https://www.comicladies.de/comicbaende/)
Aber dass es in der Prositution wortwörtlich tierisch abgehen kann, hätten wir nicht gedacht.

Nicht nur Menschen wie Babsy und Fifi lassen sich für Sex bezahlen, scheinbar gibt es auch mehrere Vertreter ihrer Zunft im Tierreich.

Bei Bonobos ist längst bekannt, dass sexuelle Dienste im Austausch für Futter angeboten werden.
Winkerkrabben-Weibchen betreiben Forschern zufolge ähnliche Geschäfte. Sie belohnen starke Männer mit „großen Scheren“ mit Geschlechtsverkehr, wenn diese ihr Heim vor Eindringlingen schützen. Aber es geht noch besser!

So haben Forscher zum Beispiel beobachtet, dass sich Weibchen der Adeliepingunie gerne im Austausch für Steinchen begatten lassen, die sie dann für den Nestbau verwenden können. Die Steinchen sind im Lebensraum der Adeliepinguine schwer erreichbar und können nur aus dem Eis herausgepickt werden. Ihre Entlohnung haben die Pinguinfreier also sogar hart erarbeitet.

Fifi arbeitet nun schon seit drei Jahren im ältesten Gewerbe der Welt. Nachdem Sie Ihre Hostessenwohnung aufgrund des neuen Prostituiertenschutzgesetzes aufgeben musste, arbeitet sie nun in einem luxuriösen FKK Saunaclub.

Doch wie sieht es in Ihrem Privatleben aus?
Kann man in diesem Beruf ein ganz normales Privatleben führen?
Und vor allem: Kann man mit dem Partner offen über seinen Beruf reden oder behält man da einiges – oder gleich alles – lieber für sich?

Welche Erfahrungen Fifi mit diesem Thema machte und wie die Situation eskalierte, lest ihr in ihrem Band 3 – Fifi im FKK-Sauna-Club, das nach einer authentischen Geschichte gezeichnet wurde.

Schaut doch mal rein in Band 3 der erotischen Geschichten „Fifi im FKK-Saunaclub“