Blog

Fifi zeigt euch heute, wie sie ihre ganz persönliche Pop Up Karte mit wenigen Handgriffen erstellt.

Für deine ganz persönliche Pop Up Karte brauchst du nur eine Schere, etwas Kleber, ein schönes Photo und ein paar Stifte.

Falte das Papier oder den Karton in der Mitte. Schneide mit der Schere 4x zu einem Drittel in das Papier damit zwei Streifen entstehen.
Falte die Karte wieder auf, ziehe die zwei Streifen nach innen heraus, bis sie in einem 90 Grad Winkel abstehen. Fertig ist die Pop Up Karte.
Nun könnt ihr auf die vorderen Streifen euer ganz persönliches Photo, eine kleine Liebesbotschaft oder eine Einladung zum Essen aufkleben. Lasst nach unten ein paar Millimeter Platz,damit man die Karte noch zuklappen kann.
Was immer ihr aufklebt, sollte aber auch nicht zu hoch sein, damit es beim Zusammenklappen der Karte nicht rausschaut.

Nun noch verzieren und fertig ist eure ganz persönliche Pop Up Valentins-Karte.

Comicladies.de Newsletter

Posted on Februar 4, 2019
Category: Blog

Ihr wollt euch zum Newsletter anmelden?

Das Formular findet ihr auf jeder Seite von Comicladies.de (also auch hier) ganz unten. Einfach runterscrollen. 😛

Übrigens: Den Newsletter werdet ihr nur viermal jährlich erhalten und wir geben eure Daten nicht an Dritte weiter. (zur Datenschutzerklärung)

Valentinsausgabe

In unsere Valentinsausgabe, die in Kürze erscheint, geben wir euch (wie versprochen) auch zusätzliche Einblicke in die Geschichten aus der Erotikwelt. 😉

Fifi hat mal kurz für euch die Welt bereist. 😉 Wir schalten Live zu ihr rüber!
„Fifi, wie feiern die Menschen in anderen Ländern denn ihren Valentinstag?“

„In Deutschland werden zum Valentinstag meist Blumen verschenkt. Letztes Jahr transportierte allein die Lufthansa laut Wikipedia 800 Tonnen rote Rosen nach Deutschland! Kannst du dir das vorstellen?

In Südafrika dagegen trägt man an diesem Tag Kleidung in weiß und rot, um Reinheit (weiß) und Liebe (rot) zu symbolisieren.

In den USA schenken sich nicht nur Liebende sondern auch Freunde untereinander Schmuckkarten. Da besonders Schulkinder diesem Brauch nachkommen, beläuft sich die Schätzung der verkauften Valentinstagskarten im letzten Jahr auf ca. 1 Milliarde.

In Japan dagegen werden kaum Karten verschenkt. Hier ist das Hauptgeschenkegut Schokolade.

Singapur gehört zu den Hochburgen des Valentinstages. Hier geben die Menschen im Vorfeld des Festes durchschnittlich ca. 500 Dollar aus.

Auch in Großbritannien feiert ca. die Hälfte der Bevölkerung den Valentinstag so, wie wir es gewohnt sind.

In Italien werden zum Valentinstag meistens Liebesschlösser an Brücken befestigt, die mit Datum und Namen der Liebenden versehen sind. Wichtig ist dabei, dass man den Schlüssel ins Wasser wirft, damit niemand dieses Schloss und damit die Liebe wieder auflösen kann. “

Die Valentinstagsgeschenke 2019 habt ihr leider verpasst.

Als kleinen Trost laden wir euch zu drei Leseproben von Fifis erotischen Comics „Geschichten aus der Erotikwelt“ ein. Die Leseproben findet ihr hier:
Leseprobe Band 1
Leseprobe Band 2
Leseprobe vom brandneuen Band 3

Und wenn ihr in Zukunft nichts mehr verpassen wollt, dann folgt uns auf Twitter, Facebook oder Instagram. Wir stellen dort immer wieder Geschenkideen für die Liebsten, Orte für Verliebte, Events für Singles und vieles mehr vor.

Die Valentinstagsgeschenke 2019 habt ihr leider verpasst.

Dafür könnt ihr euch Fifis Comicreihe „Geschichten aus der Erotikwelt“ im Dreierpack direkt nach Hause holen. Die Leseproben findet ihr hier:
Leseprobe Band 1
Leseprobe Band 2
Leseprobe vom brandneuen Band 3

Natürlich posten wir auch in Zukunft immer wieder ungewöhnliche DIY Geschenkideen für die/den Liebste/n, besonders erotische Events für Single und Paare und Infos rund um die schönste Sache der Welt. Folgt uns auf Twitter, Facebook oder Instagram und bleibt immer gut informiert.

Prostitution im Tierreich

Posted on Januar 20, 2019
Category: Blog

Nicht nur Fifi und Babsy arbeiten im Bereich der Prostituion. Auch Tiere tauschen Sex gegen Leistung oder Gegenstände. Mehr darauf erfahrt ihr auf unserem Blog.

Dass es in Bordellen mal tierisch abgehen kann, wissen wir ja schon aus unseren Comicbänden. (https://www.comicladies.de/comicbaende/)
Aber dass es in der Prositution wortwörtlich tierisch abgehen kann, hätten wir nicht gedacht.

Nicht nur Menschen wie Babsy und Fifi lassen sich für Sex bezahlen, scheinbar gibt es auch mehrere Vertreter ihrer Zunft im Tierreich.

Bei Bonobos ist längst bekannt, dass sexuelle Dienste im Austausch für Futter angeboten werden.
Winkerkrabben-Weibchen betreiben Forschern zufolge ähnliche Geschäfte. Sie belohnen starke Männer mit „großen Scheren“ mit Geschlechtsverkehr, wenn diese ihr Heim vor Eindringlingen schützen. Aber es geht noch besser!

So haben Forscher zum Beispiel beobachtet, dass sich Weibchen der Adeliepingunie gerne im Austausch für Steinchen begatten lassen, die sie dann für den Nestbau verwenden können. Die Steinchen sind im Lebensraum der Adeliepinguine schwer erreichbar und können nur aus dem Eis herausgepickt werden. Ihre Entlohnung haben die Pinguinfreier also sogar hart erarbeitet.

Fifi arbeitet nun schon seit drei Jahren im ältesten Gewerbe der Welt. Nachdem Sie Ihre Hostessenwohnung aufgrund des neuen Prostituiertenschutzgesetzes aufgeben musste, arbeitet sie nun in einem luxuriösen FKK Saunaclub.

Doch wie sieht es in Ihrem Privatleben aus?
Kann man in diesem Beruf ein ganz normales Privatleben führen?
Und vor allem: Kann man mit dem Partner offen über seinen Beruf reden oder behält man da einiges – oder gleich alles – lieber für sich?

Welche Erfahrungen Fifi mit diesem Thema machte und wie die Situation eskalierte, lest ihr in ihrem Band 3 – Fifi im FKK-Sauna-Club, das nach einer authentischen Geschichte gezeichnet wurde.

Schaut doch mal rein in Band 3 der erotischen Geschichten „Fifi im FKK-Saunaclub“

Lewis im Porträt

Posted on Januar 14, 2019
Category: Blog, Porträt

Lewis

Lewis ist ein erfolgreicher Mode- und Erotikfotograf. Sein Herz schlägt neben der Fotografie vor allem für philosophische Bücher und aufwändige Kochrezepte. Über ein freundschaftlicher Verhältnis gehen seine Beziehungen zu Frauen nie hinaus, doch auf Fifi hat er ganz besonders ein Auge geworfen. Sie hat es ihm richtig angetan, am liebsten würde er mit ihr durchbrennen und bei internationalen Modeljobs die Welt zeigen. Fragt sich nur, ob Fifi die gleichen Pläne hat.

Erlebt Lewis in Band 3 unserer Comicbuchreihe in Aktion!

Los geht’s!

Posted on Januar 8, 2019
Category: Blog

2019 startet erotisch!

Wie startet unsere Fifi denn ins neue Jahr? Na klar! Shoppen bis die Schwarte kracht! Man will ja fein aussehen, nicht nur für die Kunden, sondern vor allem auch für Don, den süßen Nachbarn. Na, da wird er ganz schön gucken!

Aber ob das reicht, um ihn zumzukriegen?🤔 Das kann euch nur Band 3 unserer Comicreihe beantworten! 😜

Aber was bedeutet das eigentlich?

Das Wort Prosit oder umgangssprachlich auch Prost stammt aus dem Lateinischen von „prodesse“, was so viel bedeutet wie nützen oder helfen. Prosit ist der Konjunktiv der 3. Person Singular und würde dann also so viel bedeuten wie „es möge nützlich sein“.

Den „Guten Rutsch“, den wir uns gegenseitig wünschen stammt vermutlich aus dem Hebräischen, denn das jüdische Neujahr heißt „Rosch ha Schanah“, was so viel bedeutet wie „Kopf/Anfang des Jahres“

Fifi jedenfalls freut sich auf ein neues erotisches Jahr und bietet allen, die ihre ersten freien Tage im neuen Jahr mit etwas Erotik würzen wollen, Leseproben der Geschichten aus der Erotikwelt an:
Band1: Fifis Bordellabenteuer
Band 2: Fifi macht Hausbesuche
Band 3: Fifi im FKK Saunaclub

Bis zum nächsten Jahr!